Trägerschaft und Finanzierung

Tel 143, Die Dargebotene Hand Bern wurde 1959 als einfache Gesellschaft gegründet und ist Teil des nationalen Netzes von Telefon 143.
Seit dem 1. Januar 2008 sind wir ein Zewo-zertifizierter Verein.

Vertragspartner sind
- Reformierte Kirche Bern-Jura Solothurn
- Evangelisches Gemeinschaftswerk
- Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Bern

Als anerkannte Opferhilfeberatungsstelle erhalten wir Beiträge vom Kanton Bern. Im Auftragsverhältnis beraten wir ausserhalb der Bürozeiten von der SOS-Spielsucht Fachstelle "Perspektive" auch Angehörige und Betroffene von Spielsucht

Die Burgergemeinde Bern unterstützt grosszügig unsere Ausbildungsprogramme.

Nebst diesen wichtigen Beiträgen sind wir auch auf Spenderinnen und Spendern angewiesen.

Vereinsmitglieder bezahlen einen Vereinsbeitrag.

Burgergemeinde Bern       Gesellschaft zu Mittellöwen

              

 

Gesellschaft zu Ober-Gerwern                                    

  

BÜRGI-WILLERT-STIFTUNG
 

 

Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn

Römisch-katholische Landeskirche des Kantons Bern


Evangelisches Gmeinschaftswerk


Opferhilfe des Kantons Bern

SOS-Spielsucht-Beratung